UNSERE NÄCHSTE AUSSTELLUNG


    Dietmar Lehne

 Kuba

 

 

                                  Kuba

Kuba ist derzeit das Land, welches den durch mehr oder minder radikalen Islamismus ausbleibenden Tourismus im Mittelmeerraum an sich zieht. Ebenso wollen viele noch einmal Kuba besuchen, bevor der große Run von Touristen aus den USA einsetzt oder aber das politische System von heute auf morgen wieder eine restriktive Tourismuspolitik handhabt. Aktuell ist der Tourismus auf Kuba politisch gewollt, bringt er doch dringend benötigte Devisen in das Land. Dies führt zu zwei parallel existierenden Währungen auf Kuba: dem „Peso Convertible“ für Touristen, den auch im Tourismus Tätige erlangen können, und dem „Peso Nacional“ für den kubanischen „Hausgebrauch“. So profitieren einige in starkem Maße von dieser Entwicklung, die sich auch nicht scheuen, ihren Wohlstand zur Schau zu stellen. Außerhalb der Hotels und Mietwagen gibt es jedoch noch immer den sozialistischen Alltag auf Kuba, mit dem die Menschen sich arrangieren müssen. Diese Ausstellung versucht diesen nicht immer leichten Alltag widerzuspiegeln. Ein Alltag in der Welt des Peso convertible, oft ohne Motor und Kühlung, ein Alltag in dem der öffentliche Raum auch der private Rückzugsbereich ist. Hier kann jeder auf seine Weise an den Veränderungen teilnehmen und auf eine für sich bessere Zukunft hoffen.

Bis dahin bleibt Kuba noch eine Mischung aus Museumsdorf, gescheitertem Sozialismus und dem Aufbruch in eine neue Wirtschaftordnung.

 Dietmar Lehne

 

 


Eröffnung der Ausstellung:
am Freitag, den 2. März 2018 um 19.30 Uhr


Ausstellungsdauer: 2. März bis 2. Mai 2018


Zurück zur Startseite